SONNENSCHEIN


Wenn man in der Musikbranche Erfolg haben möchte, braucht man großes Stehvermögen. Dies haben Erika und Kurt ohne Zweifel bewiesen. Bereits von Kindesbeinen an waren beide auf musikalischen Pfaden unterwegs und so ist es bis heute geblieben. Die Liebe zur Musik war es auch, dass sich Erika und Kurt über den Weg liefen. So beschlossen sie nicht nur gemeinsam durchs Leben zu gehen, sondern auch gemeinsam zu musizieren. Im Jahre 1980 fiel der Startschuss für die gemeinsame, musikalische Laufbahn.

Den Namen “SONNENSCHEIN” widmeten sie ihrer Heimat- gemeinde, dem Vorarlberger Kirschendorf Fraxern am Fuße der Hohen Kugel im Rheintal.

Erika und Kurt sind von damals bis heute gerngesehene Interpreten bei Rundfunk- und Fernsehsendern im In- und Ausland.
Im Jahre 1995 waren sie bei der Schweizer-Vorausscheidung zum Grand Prix der volkst. Musik in Interlaken mit dem Titel “Das sind die kleinen Wunder” dabei.

Dazwischen gab es unzählige Radio-Live-Sendungen und Engagements sowie Radio-Hitparaden, bei denen sie 1. Plätze belegen konnten.

Im Jahre 1997 waren sie gemeinsam mit den Töchtern Nicole und Jacqueline bei der Österreichischen-Vorausscheidung zum Grand Prix der volkst. Musik in Wien dabei. Mit dem wunderschönen Titel “Wir Beide” schafften sie den Einzug ins Finale des Grand-Prix.

Im Jahre 2000 waren sie gemeinsam mit Tochter Jacqueline zum 2.  Mal bei der österreichischen -Vorausscheidung zum Grand Prix der volkst. Musik in Wien dabei. Mit dem Titel “Für alle Kinder dieser Welt”.

 

Im Oktober 2010 werden sie Österreich im Finale des Alpen-Grand-Prix 2010 mit dem Titel „Romantische Briefe vertreten.