ORIG. BREGENZERWÄLDER DORFMUSIKANTEN


Ludwig Bertel, der mittlerweile 80 Jahre jung ist, kann auf eine 57-jährige Musikertätigkeit zurückblicken. Unmittelbar nach dem Ende des 2. Weltkrieges 1945 hat er mit Musikfreunden aus seiner Heimatgemeinde im Trio angefangen zu musizieren und er ist bis heute seiner geliebten Musik treu geblieben.

Ab dem Jahr 1957 ist der Name “Bregenzerwälder Dorfmusikanten” ein Bergriff in der volkstümlichen Musikszene. Zu jener zeit war die Gruppe eine der wenigen Kapellen in Vorarlberg, die zu Rundfunkaufnahmen ins ORF-Studio zu Aufnahmen und Live-Sendungen eingeladen wurde. In der Folge kamen auch die ersten Fernsehsendungen (damals noch in schwarz-weiß) und Schallplattenproduktionen dazu.

Vor genau 23 Jahren kam es dann zu einer Neuformierung der Kapelle und seit dieser Zeit ist Ludwig Bertel mit seinem Sohn Claus und Eugen Übelher unter dem Namen “Original Bregenzerwälder Dorfmusikanten” unterwegs.

Durch harte Arbeit, den eigenen Musikstil und vor allem den Eigenkompositionen von Ludwig und Claus Bertel has sich der Erfolg von Jahr zu Jahr gesteigert. Inzwischen absolvieren die drei sympathischen Musiker Tourneen im gesamten deutschsprachigen Raum, Holland, Belgien, Frankreich und sie waren auch auf weltweiten Tourneen. So besuchten Sie 1997 Kanda, USA (Las Vegas), die Karibik, Sri Lanka, Rohdos, Teneriffa, Mexico, u.a. Die größten Erfolge feierte das Trio beim “Grand Prix der Volksmusik”, bei dem sie 1988, 1989 und 1987 mitwirken durften und der Titel “Der Zauber der Berge im Alpenland” kann ohne Übertreibung zu den größten Hits der Volksmusik gezählt werden.